漢語百科全書 | 汉语百科全书

    Chinese
泉州
  quan2 zhou1
  1.4 K 2022.06.29
泉州市(闽南语:泉州市,白话字:Choân-chiu-chhǐ,台罗:Tsuân-tsiu-tshǐ,闽拼:Zuánziū-cî,国际音标:/tsuan˨˨ ʨiu˧˧ ʨʰi˧˧/),简称泉、鲤,泉州府城又称刺桐城(Zaytun:زيتون或Chidun:ᠴᠢᠳᠤᠨ,在阿拉伯语、蒙古语意为橄榄)、温陵、清源,是中华人民共和国福建省下辖的地级市,位于福建省中南部沿海。

 /assets/contentimages/Quan20Zhou20.jpg

泉州市闽南语:泉州市,白话字:Choân-chiu-chhǐ,台罗:Tsuân-tsiu-tshǐ,闽拼:Zuánziū-cî,国际音标:/tsuan˨˨ ʨiu˧˧ ʨʰi˧˧/),简称,泉州府城又称刺桐城(Zaytun:زيتون或Chidun:ᠴᠢᠳᠤᠨ,在阿拉伯语、蒙古语意为橄榄)、温陵清源,是中华人民共和国福建省下辖的地级市,位于福建省中南部沿海。市境西南接厦门市漳州市,西界龙岩市,北邻三明市,东北达福州市莆田市,东隔台湾海峡台湾相望。地处闽东南沿海丘陵平原区,地势西北高,东南低,西北部为戴云山晋江东溪和西溪于南安市双溪口汇合,往东流贯市区,注入泉州湾。全市总面积11,287平方公里,人口878.23万,市人民政府驻丰泽区东海街道。泉州是闽东南沿海政治、经济、文化和交通中心,首批国家历史文化名城,古代海上丝绸之路的起点,联合国教科文组织设立的世界多元文化展示中心,世界宗教博物馆,中国首届东亚文化之都,全国文明城市国家卫生城市

泉州是闻名海内外的国际花园城市,中国三大金融综合改革试验区之一,海峡西岸经济区五大中心城市之一,经济总量曾连续22年居福建省首位[3]。2017年城市综合经济竞争力位列中国第28位。[4]泉州是中国著名的侨乡籍贯地,同时泉州也是闽南文化的发源地与发祥地,闽南文化保护的核心区与富集区,历史文化深厚、名胜古迹众多,有“海滨邹鲁”、“光明之城”的美誉。

泉州是中国海上丝绸之路的起点,时期泉州港被中世纪世界著名旅行家马可·波罗誉为“世界第一大港”,与埃及亚历山大港齐名。2013年8月26日泉州被国家文化部评为首届中国东亚文化之都,与日本横滨韩国光州齐名[5]

泉州私营经济发达,素有“中国品牌之都”、“民营特区”之称,拥有国家驰名商标数目居全国地级市首位。泉州是中国东南沿海重要的商贸港口城市,泉州港是中国规模亿吨以上的重要大港。2015年,作为中国“一带一路”战略的一部分,泉州被定位为“21世纪海上丝绸之路先行区”。2015年7月,中国工程院把泉州市作为“中国制造2025”唯一的地方样板和实践范例[6]。2021年7月25日,“泉州:宋元中国的世界海洋商贸中心”被列为世界文化遗产

泉州市,别称鲤城,是福建省辖地级市,福建省人民政府批复确定的海峡西岸经济区中心城市之一、现代化工贸港口城市。泉州地处中国华东地区,北承福州、莆田,南接厦门,东望台湾岛,属亚热带海洋性季风气候,气候条件优越 。截至2020年,全市共辖4个市辖区、3个县级市、5个县,总面积11015平方千米  。根据第七次人口普查数据,截至2020年11月1日零时,泉州市常住人口为878.2285万人。 常住外来人口达204万人。2021年,泉州市实现地区生产总值11304.17亿元。

泉州历史悠久,经济开发早在周秦时期就已开始。三国吴永安三年(260年),在今南安市丰州镇置东安县治。西晋末年,中原战乱,士族大批入泉。 南朝梁天监间(502-519年)置南安郡作郡治,为本地设置县、郡治之始。宋元时期,泉州一度成为世界第一大港。泉州是联合国唯一认定的海上丝绸之路起点,列入国家“一带一路”战略的21世纪海上丝绸之路先行区。 泉州是首批国家历史文化名城、 首届东亚文化之都、是世界遗产城市  、全国文明城市 、国家卫生城市。

泉州以闽南话为主要方言,并存莆仙话、客家话等多种方言 。泉州是侨乡。祖籍泉州的华侨、华人750多万,港澳同胞76万,分布在世界各地129个国家和地区。归侨、侨眷250多万。在台湾,有44.8%的汉族(约900万)祖籍泉州。

This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.
2022.05.07
This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.
  Author donate@yizuo-media.com Quanzhou Grand Theatre 泉州大剧院
2022.05.07
This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.

 


This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.
/assets/contentimages/Quan20Zhou20%7E0.jpg
Quanzhou (chin. 泉州市, Quánzhōu shì) ist eine bezirksfreie Stadt in der südostchinesischen Provinz Fujian. Das Verwaltungsgebiet von Quanzhou hat eine Fläche von 11.244 km² und 7,86 Millionen Einwohner (2010). Die Stadt besaß während der Yuan-Dynastie einen der bedeutendsten Häfen der Welt. Zu den berühmtesten Besuchern der Stadt gehören Marco Polo und Ibn Battuta. Auf Kreisebene setzt die Stadt Quanzhou sich aus vier Stadtbezirken, drei kreisfreien Städten und vier Kreisen zusammen. Es sind dies:  
  • Stadtbezirk Fengze 丰泽区, 132 km², 180.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Licheng 鲤城区, 52 km², 270.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Luojiang 洛江区, 382 km², 170.000 Einwohner;
  • Stadtbezirk Quangang 泉港区, 326 km², 370.000 Einwohner;
  • Stadt Shishi 石狮市, 189 km², 310.000 Einwohner;
  • Stadt Jinjiang 晋江市, 721 km², 1,03 Millionen Einwohner;
  • Stadt Nan'an 南安市, 2.035 km², 1,48 Millionen Einwohner;
  • Kreis Hui'an 惠安县, 762 km², 920.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Luocheng 螺城镇;
  • Kreis Anxi 安溪县, 2.983 km², 1,07 Millionen Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Fengcheng 凤城镇;
  • Kreis Yongchun 永春县, 1.452 km², 550.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Taocheng 桃城镇;
  • Kreis Dehua 德化县, 2.210 km², 310.000 Einwohner, Hauptort: Großgemeinde Xunzhong 浔中镇.
Darüber hinaus betrachtet die Volksrepublik China die unter der Kontrolle der Republik China auf Taiwan stehende der Küste vorgelagerte Inselgruppe Jinmen als Kreis Jinmen 金门县 der Stadt Quanzhou. Unter dem Namen Zaytoun (Zaitun, chin. 刺桐城, Cìtóng chéng), der sich von den vielen Ölbäumen in der Gegend ableitete, war Quanzhou schon im fünften Jahrhundert ein wichtiger Handelshafen. Im dreizehnten Jahrhundert erreichte die Bedeutung ihren Höhepunkt, als die Seidenstraße durch zahlreiche Kriege und Raubüberfälle zu unsicher geworden war und man deshalb eine Seidenstraße der Meere vorzog. Während der Song-Dynastie und auch der Yuan-Dynastie bewohnten viele arabische und persische Kaufleute die Stadt. Es gab Handelsrouten nach Afrika und Arabien im Westen sowie bis ins heutige Indonesien. Es gibt auch Theorien, dass durch die Araber Quanzhous chinesischeErfindungen wie das Schießpulver oder der Druck in den Westen und damit nach Europa kamen. In der Ming- und Qing-Dynastie verfiel langsam der Hafen, nicht zuletzt durch das Seehandelsverbot, das zeitweise herrschte. Die übervölkerte Stadt war von zahlreichen Auswanderungswellen in Richtung Südostasien und ins heutige Taiwan betroffen.

Sehenswürdigkeiten

  • Der Kaiyuan-Tempel ist eine während der Song-Zeit errichtete riesige Tempelanlage etwas außerhalb des Stadtzentrums. Obwohl sie nur in Teilen erhalten ist, bedeckt sie immer noch eine Fläche von 6000 Quadratmetern. Sie wird von den im 13. Jahrhundert hinzugefügten Zwillingspagoden dominiert, die sehr solide gebaut sind und neben einigen Erdbeben auch die Kulturrevolution unversehrt überlebt haben. Die Pagoden wie die Haupthalle sind von kostbaren Schnitzereien geschmückt. Am westlichen Ende der Anlage steht ein alter Maulbeerbaum, an dem der Legende zufolge Lotusblüten erschienen sind, was den Anlass zum Bau des Tempels gegeben hat und auch für den Nebennamen des Tempels, Lotusblütentempel verantwortlich ist.
  • Die Qingjing-Moschee ist ebenfalls nur in Teilen erhalten, sie ist jedoch um das Jahr 1000 gegründet und damit eine der ältesten Moscheen, die es in China noch gibt. Da sie für chinesische Verhältnisse einen sehr arabischen Stil aufweist, ist sie Beleg dafür, wie hoch die Zahl arabischstämmiger Einwohner Quanzhous in der Zeit der Blüte der Stadt gewesen sein muss.
  • Der Guandi Miao ist dem Helden Guan Yu gewidmet. Dieser sehr lebhafte Tempel wird von lebensgroßen Wächter-Statuen auf Pferden bewacht; im inneren kann man Wandgravuren besichtigen, die Szenen aus dem Leben von Guan Yu zeigen.
  • Das Meeresmuseum zeigt die Geschichte des Seehandels, der Quanzhou einmal reich gemacht hat. Es besitzt unzählige Schiffsmodelle, unter anderem auch jener Schiffe des legendären Admirals Zheng He, und illustriert, wie weit voraus China dem mittelalterlichen Europa war.
   
  Author Tokugawa@yizuo-media.com Öffentliches Kulturzentrum von Quanzhou 泉州市公共文化中心
2022.05.07
This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.
This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.