Deutsch-Chinesische Enzyklopädie, 德汉百科
       
German — Chinese
Alter Hafen von Marseille Deutscher Wortschatz
  238 7 months ago 2 hours ago
马赛老港/Vieux-Port de Marseille
http://www.net4info.de/photos/cpg/albums/userpics/10001/Vieux-Port_de_Marseille.jpg
马赛旧港Vieux-Port)坐落在麻田街的尽头,自古以来就是马赛的天然海港。

公元前600年,希腊人在地中海一个地势起伏的海湾,就是今天马赛老港的所在地登陆,在北岸的山丘建立起一个贸易据点。直到19世纪,老港一直是马赛的海洋活动中心。在中世纪,老港末端的土地用于种麻,然后制造航海用的绳索,这就是马赛的主干道麻田街名称的来历。

宏伟的圣维克多修道院在三世纪至九世纪逐步建成,在老港南侧的山丘上,从前是希腊墓地。

从15到17世纪,路易十二路易十三建造了码头和船坞。在发生马赛市民起义反抗他们的总督事件后,路易十四下令兴建在海港入口处兴建圣若望和圣尼古拉斯炮台,在老港内设立了一个兵工厂和舰队。臭名昭著的兵工厂"arsenal des galères"[1]位于老港左侧。

据约翰默里记载[2],在1854年老港能容纳1,000到1,200艘船。每年大约有18000艘商船进出港口。但是,老港的深度只有6米,轮船驶入困难,到19世纪,在拉若利耶特建造较深的码头。今天,老港仅作为当地的游船码头。

Der Vieux Port (französisch le Vieux-Portokzitanisch-provenzalisch lo Pòrt Vielh bzw. lou Pouart Vièi) entstand in der Antike. Er ist das historische und kulturelle Zentrum von Marseille und war bis Mitte des 19. Jahrhunderts auch sein wirtschaftliches Zentrum für den Seehandel im Mittelmeer und für den Handel mit den französischen Kolonien. Das Hafengewerbe verlagerte sich dann allmählich nach Norden zum jetzigen Marseille Europort. Heute ist der Alte Hafen ein Yachthafen, ein beliebter Versammlungsort und das touristische Wahrzeichen der Stadt. Auch einige Fischerboote ankern noch hier, täglich findet am Morgen am Quai de la Fraternité ein Fischmarkt statt.

Um 600 vor Chr. landeten die Phokäer ihre Schiffe im Lacydon, wie sie den natürlichen Hafen nannten. In diesem Gebiet konzentrierten sich alle Meeresaktivitäten der Stadt bis ins 19. Jahrhundert.

Am Südufer wurde zwischen dem 3. und dem 9. Jahrhundert die Abtei Saint-Victor de Marseille errichtet.

Die Kaianlagen wurden unter Ludwig XII. bis Ludwig XIII. errichtet und hier wurden die Galeeren auf Kiel gelegt.

Im 19. Jahrhundert reichten die 6 m Tiefgang nicht mehr für die neuen Dampfschiffe. 1854 konnten 1000 bis 1200 Schiffe im Alten Hafen anlegen, im Jahr 18.000 Schiffe mit über zwei Millionen Tonnage. Das entsprach einem Viertel des Umschlags von Liverpool. Im Zweiten Weltkrieg gab es einige Beschädigungen an den Anlagen.

Von 1905 bis 1944 überbrückte eine 50 m hohe und 239 m lange Schwebefähre, der Pont Transbordeur, den Eingang zum alten Hafen.

Seit November 1942 war Marseille von deutschen Truppen besetzt. Auf Anordnung Himmlers wurde das Altstadtviertel am Nordufer des Alten Hafens am 24. Januar 1943 abgeriegelt, die rund 20.000 Bewohner bekamen zwei Stunden Zeit, das Viertel zu verlassen. Ab dem 1. Februar 1943 wurden 1400 Gebäude von deutschen Pioniereinheiten gesprengt, lediglich die erste Häuserreihe direkt am Hafen wurde verschont[1][2]. Der damalige deutsche Konsul in Marseille, Edgar von Spiegel von und zu Peckelsheim, behauptete später als Zeuge vor dem IMG wahrheitswidrig, die Sprengung sei wegen Seuchengefahr und der „Sicherheit der (deutschen) Truppen nötig gewesen“. Günter Hellwing und Rolf Mühler wurden später wegen ihrer Beteiligung an der Sprengung als Kriegsverbrecher verurteilt.

Nach dem 1948 begonnenen Wiederaufbau ankern hier heute nur noch Freizeitschiffe. In der ansonsten in authentischer Gestalt erhaltenen Altstadt von Marseille klafft seither eine Lücke, die mit Wohn- und Geschäftsbauten in Nachkriegsarchitektur gefüllt wurde.

This image, video or audio may be copyrighted. It is used for educational purposes only.
5 years ago 7 months ago